116 – 01.-10. November in der Happy Diabetic Challenge

Alle Jahre wieder hat Sir Frederick Grant Banting am 14. November Geburtstag. Hätte er gewusst, dass jedes Jahr ne Happy Diabetic Challenge gestartet wird, wäre er wohl noch bei uns und der Mega Influencer schlecht hin. So lebt er halt auch ewig.



01. Stell´Dich vor
Ooookey, echt jetzt? Guckst Du: „Über mich“

02. Art des Diabetes
Diabetes Typ 1 – the best of the rest!

03. Wer sind meine Diabuddys?
Wer meine Buddys sind? Die Frage habe ich schon einmal auf Insta gepostet.
Auf jeden Fall mein Schatz. Sie gibt mir halt und Rückendeckung, falls ich irgendwelche Dummheiten aushecke, nur um herauszufinden, wie ich es mit meinem Zuckerbuddy meistern kann. Danach folgt unmittelbar mein Diabetes, da er eh ständig mit mir abhängt.
@becci1801 (Rebecca Fondermann) habe ich es mitunter zu verdanken, dass ich den Podcast Zuckerjunkies gestartet habe.
@matthias8297 als Ex-Typ-2_jetzt-Mega-Extremsportler tritt mir mit seiner Sportlerei mental mächtig in den A@#€&
Natürlich alle anderen Blogger, Podcaster, die ich auf den Events immer wieder sehe. Ist wie nach Hause kommen … ins Zuckerkuchenhaus. Ihr motiviert mich regelmäßig. Ein großes Dankeschön an Euch.

04. Motivation Monday
Brauch ich nicht. Bin als Kind in einen Topf voll Motivation gefallen. Seitdem pathologisch optimistisch und nahezu immer gut druff.
Mein Diabetes motiviert mich „täglich“ neue Dinge auszuprobieren. Ich habe eine Löffelliste für Dinge mit Diabetes, die ich pflege und nach und nach mit Terminen erweitere, um den Fokus noch schärfer einzustellen.
Wenn es in der Diabetestherapie einmal holprig wird, steigt man nicht aus, sonder schnallt sich an.

05. Geburtstag von meinem Diabetes
Seit 01/2005 bin ich offiziell eine messbare Süßigkeit. Ich bin unglaublich dankbar, dass es Diabetes Typ 1 ist … kein Scheiß. Darüber hat die letzte Podcastfolge 115 „Lieber ICH als jemand anderes“ gehandelt.
Ich lebe in einem Land, in dem Diabetes nicht über Leben oder Tod entscheidet. Mit ein paar Methoden und Übungen bekommt man den kleinen Zuckerbastard ganz gut in den Griff. Nicht immer aber ziemlich oft. Am nächsten Tag gibt es einen Reset und tataaaa täglich grüßt das Murmeltier.

06. Mein Diabetes Held(en)
Sind einfach alle, die ihren Zuckerhintern bewegen und mal etwas ausprobieren anstatt ständig sich die Bullshitstory erzählen, warum alles nicht funktioniert.
Ich danke vor allem Rebecca Fondermann (@becci1801), weil sie mich motivierte einen Schritt weiterzugehen uuuuund letztendlich auch zu diesem Podcast führte.

07. Throwback Thursday – Diabetes Style
Öhm, what? Ich hasse es zu shoppen. Gleiches gilt auch für meinen Diabetes. Ich kaufe kein Schischi für mich und auch kein Schischi für meinen Diabetes. Alles funktional. Pumpe? Pumpt. Dexcom G6? Maximal Fixierung – schwarz! Messgerät? Handy.

08. Diabetes und Arbeit
Soll der etwas zu Hause bleiben? Nix da, vorhin hatten wir´s vom Diabuddy. Daher geht der Anhängsel brav mit. In der Arbeit weiss jeder, dass ich offiziell süß bin und hin und wieder predige ich auch, was man mit mir anstellen soll, falls ich jemals umfallen sollte.
In meinen Terminen beim Kunden sieht das anders aus. Die bekommen davon nichts mit, geht sie auch nichts an. Hinzukommt, dass es immer noch einige gibt, die den Diabetes = Leistungsschwach setzen. Daher checke ich immer erst einmal ab, wem ich was anvertrauen kann, ohne dass es zu meinen Nachteil wird.

09. Komische Kommentare oder Ansagen
ER: „Hey Sascha, ich bin´s ******* . Du hast doch Typ 1?“
ICH: „Ja. Will ich doch schwer hoffen.“
ER: „Willst Du ihn loswerden?“
ICH: „Öhm, leg los, ich bin gespannt…“
ER: „Da gibt´s so ein spezielles Öl aus Hanf **** blablablabla“
ICH: „Lies den Beipackzettel einmal ordentlich, lerne die Unterschiede zwischen Typ 1 und 2 und sei dankbar, dass Du mir das erzählt hast.“ // Danach habe ich ihn aufgeklärt, was Phase ist.

10. Diabetes und Mentale / psychische Gesundheit
Am Diabetes wird gearbeitet und natürlich an einer sehr guten positiven Denkweise oder wie es heute heisst: Mindset
Das kommt jedoch nicht von alleine. Ich lese und höre viel und querbeet. Am liebsten sind es Fachbücher, Hörbücher um das Thema Business, wie Unternehmen sich wieder aufgerafft haben und welche Lehren sie darauf gezogen haben, Menschen und deren Lebenserfahrungen aus allen möglichen Bereichen uvm.
Ich achte sehr darauf, wem oder was ich meine volle Aufmerksamkeit widme und Zeit verbringe. Sei es im Diabetesleben oder im normalen Alltag. Negatives schotte ich ab und lasse es nicht an mich ran. Wenn es mich persönlich betrifft, trete ich dagegen an, ansonsten L&M$§Q …. Denkt immer daran: Beachtung bringt Verstärkung.


** Danke für´s Zuhören **

Wenn Dir diese Podcastfolge gefallen hat, freue ich mich über Kommentare und am liebsten über eine Bewertung und Rezension auf iTunes.

Alle Podcast-Folgen findest Du auch unter dem Podcast-Namen: Zuckerjunkies auf iTunes (iPhone)DEEZERPlayer FM (Android), Stitcher, uvm.

Besuche mich auch auf
Instagram: @Zuckerjunkies und Facebook: Zuckerjunkies

// FPE Rechner als APP für Android verfügbar //

Ein Gedanke zu „116 – 01.-10. November in der Happy Diabetic Challenge

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: