156 – K’Watch und K’apsul – Die vielleicht neue CGM Uhr Revolution?

Wir schreiben das Jahr 08/2020 nach Zuckerjunkies Geburt 🙂 – ja!, ich sehe jünger aus.
Vor einiger Zeit bin ich auf einen Artikel von der französischen Firma PKvitality gestoßen. Auf den ersten Blick war ich gleich begeistert. Eine Uhr, die in Zukunft unseren Gewebezucker messen kann? Ohne lästiges Aufbringung mittels Applikator? What a hack!

Gleich vorab: Den aktuellen Projektstand könnt Ihr Euch auf der Webseite von PKvitality anschauen.



Look & Feel

K'watch_timescreen
K’Watch

Die Uhr sieht auf den ersten Blick wie eine Apple Watch aus und macht optisch etwas her. Sehr unauffällig. So, wie wir es mögen.

Keine Stigmatisierung mehr – jetzt merkt es wirklich keiner mehr, dass Du ein Zuckerjunkie bist

…. außer Du fällst um, oder frisst Deinem Nachbarn die Süßigkeiten weg. Das gefällt mir am meisten. Wenn die Uhr sich durchsetzen sollte, haben wir zum ersten Mal einfach ne schlaue Uhr am Handgelenk und keinen auffälligen Sensor mehr.

Ein paar Fakten

  • Messungen erfolgen alle 5 Minuten
  • Alarm bei Hypo oder Hyper. Die Uhr gibt, wie auch unsere anderen Empfänger, Alarme ab, wenn wir in Richtung Hypo oder Hyper unterwegs sind. Die Alarme können über Vibration oder akustisch erfolgen.
  • braucht keinen Applikator, um einen Sensor aufzubringen. Dieser wird direkt auf die Uhr geklebt (s. unten)
  • die Messung erfolgt über ein spezielles „Pflaster“ (K’apsul) mittels kleinen Mikropunkten (Mikronadeln) – man spürt nach deren Aussagen einen leichten Druck. Die Messung ist schmerzfrei, da der Sensor niemals die Schmerznerven oder Blutgefäße trifft.
  • der Sensor muss alle 7 Tage gewechselt werden
  • mittels Cloudfunktion (kostenlose App ist dabei) können auch hier die Zuckererlebnisse geteilt werden
  • USB Ladekabel dabei

Ja, es ist auch eine Uhr 🙂
Glücklicherweise kann die auch noch mehr außer Gewebezucker messen.
Sie hat einen Aktivitätsmesser (Schritte, Kalorien, Kilometer), misst die Herzfrequenz, hat einen Schlaftracker uuund tataaaa normale Alarme 🙂

Kann man die Uhr schon kaufen und was kostet diese?

Stand 08/2020 – Nein. Die Uhr befindet sich noch in der Zertifizierung und wird erst einmal für Erwachsene zugelassen und danach für Kinder.

Preislich liegt die Uhr bei 199 $, was ca. 169 EUR sind. Pro Monat zahlt man für die K’apsul Sensoren 99,90 $, was umgerechnet ca. 85 EUR sind.
Die Libre 2 Sensoren liegen im Vergleich pro Stück bei rund 59 EUR (14 Tage Laufzeit pro Sensor) und der Dexcom Sensor mit 3 Sensoren (10 Tage pro Sensor) bei einem umgerechneten Stückpreis von knapp 80 EUR.

Ob die Kosten von der Krankenkasse erstattet werden kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Meine Fragen an den Hersteller

Wie wird der Sensor befestigt?
K’apsul ist unterhalb der Uhr befestigt.

K’apsul Sensor

Gibt es schon Langzeitstudien, bei der die Belastung der Haut durch das Tragen von diesem „Pflaster“ zeigt? Eine Uhr wird schliesslich rechts oder links getragen und nicht am Bauch, Fuß oder Arm 🙂
Wir haben schon erste Erfahrungen gesammelt, werden diese jedoch in einer kommenden klinischen Studie über eine längere Zeit erweitern.

Meine derzeitige Uhr trage ich sehr locker und rutscht hin und her. Muss die K’Watch fest an meinem Handgelenk sitzen oder kann sie hin- und herrutschen?
Sie muss wie eine Sportuhr etwas fester getragen werden, damit diese nicht so einfach verrutscht.
(Anmerkung von der Zuckerjunkies Redaktion): Jepp, eine Sportuhr trage ich wirklich fest und es stört mich auch nicht – aber diese trage ich auch maximal 8 Stunden, danach Duschen und dann ab ins Bett 😉

Zeigt die K’Watch an, wie lange mein K’apsul schon eingesetzt ist?
Ja.

Erhalte ich eine Meldung, wenn das K’apsul gewechselt werden muss?
Ja.

Die K’Watch selbst kann auch unter der Dusche getragen werden. Wie lange kann die Uhr im Wasser gehalten werden (z.B. beim Schwimmen)?
Wie lange und tief kann die Uhr unter Wasser getaucht werden?

Das Ziel ist IP68 (IP67 ist 30 min – 1m , IP68 kann länger und tiefer / In dieser Zeit ist keine Kommunikation möglich)

Wie lange hält der Akku?
Mindestens 24h (Anm.d.ZJK-Red.: denke, dass wird auch noch abhängig sein, wie wir damit herumspielen)

Wie lange braucht der Akku, um komplett aufgeladen zu werden?
Es wird nicht lange dauern aber das bleibt bis zur Veröffentlichung noch ein Geheimnis 🙂

Gibt es etwas spezielles zu beachten, nachdem ich die Uhr aufgeladen habe?
Nein, einfach wieder ans Handgelenk anlegen.

Wie lange wird die Aufwärmphase vom Sensor sein? Aktuell haben Libre 2 eine und Dexcom G6 zwei Stunden?
Es ist aktuell zu früh darüber zu reden.
Anm.d.ZJK-Red.: Hätte ich jetzt auch gesagt. Noch ist die Uhr ja nicht auf dem Markt und da will man nicht alles verfeuern 😉

YouTube Video von der K’Watch mit K’apsul Sensor

Kontakt zum Hersteller

https://www.pkvitality.com/de/


** Danke für´s Zuhören **

Alle Podcast-Folgen findest Du auch unter dem Podcast-Namen: Zuckerjunkies auf  SpotifyiTunes (iPhone)DEEZERPlayer FM (Android), Stitcher, uvm.

Besuche mich auf
Instagram: @Zuckerjunkies und Facebook: Zuckerjunkies

Spotify Playlist – Sammlung von meinen Interviewgästen

// FPE Rechner als APP für Android verfügbar //

Sascha Schworm - Gründer und Betreiber vom Podcast Zuckerjunkies
%d Bloggern gefällt das: