Fett-Protein-Einheiten

Fett Protein Einheiten FPE

Was sind eigentlich Fett Protein Einheiten (FPE) und wie berechnet man diese?

ACHTUNG: Du bist ein Frischling? Lass erst einmal die Finger davon. Du hast erst einmal genug mit Deinem Diabetes an sich zu tun. Mach Dir bitte jetzt wegen FPE-Berechnungen noch keinen Kopf.

Fett-Protein-Einheiten (FPE) oder Fett-Eiweiß-Einheiten sind für uns Diabetiker zusätzliche Broteinheiten (BE oder KE), die wir zu unserem normalen geschätzten Einheiten hinzurechnen müssen. Um hier nicht in der Welt der Abkürzungen ganz durcheinander zu geraten, kürzen wir diese einfach mit FPE ab -> F = Fett / P = Protein / E = Einheiten

Warum sollte ich die FPE bei meiner Essensplanung berücksichtigen?

Weil Du keinen unnötigen Unter- oder Überzucker haben willst? Weil Du herausbekommen möchtest, warum Du in der Nacht des öfteren aufstehen musst, weil gerade Dein Zucker durch die Decke geht?

Mir war es lange Zeit nicht wirklich bewusst, wie und wann ich genau mit dem Verzögerungsinsulin an der Pumpe arbeiten muss. Ja klar, fettiges Essen aber wie genau? Hab´s regelmäßig vermasselt und entweder einen Überzucker oder Unterzucker als Quittung bekommen.

Fette und Eiweiße an sich sind in den entsprechenden Dosen sogar sehr gesund und daher sollte man diese auch nicht aus dem Essensplan streichen sondern sogar gezielt essen, um seinen Blutzucker in den Griff zu bekommen.

Wie können Fette und Eiweiße den Blutzucker ansteigen lassen?

Probier´ es einmal aus. Esse wirklich nur ein reines Stück Fleisch (250g) oder esse ein großes Omlett aus vier Eiern oder einen großen Fisch. Du musst auf jeden Fall auf mindestens 200kCal kommen. Danach beobachtest Du Deinen Zucker über 3-5 Stunden. Innerhalb dieser Zeit bitte nicht aktiv werden. Ja, lieg oder sitz faul herum! Was man nicht alles für die Wissenschaft macht 🙂 Du wirst überrascht sein. Der Blutzzucker steigt an. Die Vertsoffwechslung von Eiweiße und Fette kann bis zu 7 Stunden gehen. Je nach Menge, die Du gegessen hast. Daher macht es auch später kein Sinn die Verzögerung länger als 7 Stunden laufen zu lassen.

Gluconeogenese ist durch die Umwandlung von Fett und Eiweiß mitunter verantwortlich für unseren Blutzuckeranstieg

Gluconeogenes – ausgesprochen = GlukoNeoWaswillstDuGleichNochmalVomGenesen?
Die Gluconeogenese ist eine Neusynthese von D-Glucose aus organischen Nicht-Kohlenhydratvorstufen (Quelle: Wikipedia). WTF?
Auf Neudeutsch: Fett und Eiweiß = Erneuerbare Energie in Form von Glucose. Bekommst dafür aber nichts vom Staat 🙂

Durch diese Neugewinnung von Energie durch eine Form der Glucose weisst Du nun, warum Dein Blutzucker ansteigt und warum Du diesen Anstieg bei Eiweiß und Fett auch berücksichtigen solltest.

FPE berechnen – Schnellster Weg über die Gesamtkalorienzahl

Umrechnung von g in Kalorien (kcal)

Kohlenhydrate g x 4 = kcal
Eiweiße g x 4 = kcal
Fette g x 9 = kcal

Die Summe der Kalorienzahl (kcal) von Fetten (Fette g x 9) und Eiweiße (Eiweiß g x 4) teilst Du durch 100. Für unser oben genanntes Steak mit z.B. 200 kcal ergibt das somit 2 FPE. Ich persönlich ziehe immer noch 1 FPE ab. Sicher ist eben sicher.

FPE musst Du verzögert spritzen -> FPE +2 Stunden

Die Fette und Eiweiße werden langsamer verstoffwechselt, daher musst Du auch das Insulin für die FPE ebenfalls langsamer – verzögert – spritzen. Über die Pumpe geht das ganz einfach, indem Du den Verzögerungsbolus oder den Multiwavebolus auswählst. Bei mir geht das an der Accu-Chek Combo entsprechend einfach.

FPE +2 Stunden ergibt die Verzögerung. Maximale Verzögerungszeit sind 7 Stunden

Verzögerungsinsulin für FPE

Die Menge an Insulin pro FPE ist abhängig von Deinem BE / KE Faktor. Fang aber erst einmal mit der Hälfte an, wenn es Dein erstes Mal ist.

WICHTIG: Ab der 5. FPE Einheit, rechnest Du nur noch mit der Hälfte von Deinem BE-Faktor.

Beispiel für 7 FPE und einem BE-Faktor von 1
4 FPEmit 1 I.E. und die restlichen 3 FPE bekommen 0,5 I.E. = 5,5 I.E. auf 7 Stunden (7 FPE + 2h  = 9h) verzögert, weil wir nicht über 7 Stunden verzögern müssen.

Beispielrechnung mit FPE und BE

Die Werte habe ich mir aus dem Internet von einem bekannten Hersteller für Fertigpizzen ausgeliehen und beziehen sich auf eine komplette Pizza und nicht ein Stück 🙂

Pizza – Salami (immer erst einmal mit Fertigpizza üben)

Gesamtkalorien: 873 kcal (Fette, Eiweiß und Kohlenhydrate)
Fett – 44 g
Kohlenhydrate – 83 g
Eiweiß – 33 g

  1. Schritt – Die Kalorien von den Kohlenhydrate von den Gesamtkalorien abziehen
    83 g x 4 = 332 kcal
    873 kcal – 332 kcal = 541 kcal
  2. Schritt – Ermittelte Kalorien durch 100 teilen
    541 kcal / 100 = 5,41 FPE ~ 5 FPE
    Je nach Ergebnis auf oder abrunden
  3. Schritt – Sicherheits-FPE abziehen. Kannst Du, musst es aber nicht. Ich mache es und es funktioniert bei mir
    5 FPE – 1 FPE = 4 FPE
  4. Schritt – Verzögerung in Stunden berechnen
    4 FPE +2 Stunden = 6 Stunden Verzögerung
    Alles was über 7 Stunden Verzögerung geht wird ignoriert. Maximalverzögerung sind 7 Stunden
  5. Schritt – Insulin für die Verzögerung berechnen
    4 FPE x 1 I.E. (BE-Faktor) = 4 I.E. (Insulineinheiten)
    Der BE-Faktor ist Dein persönlicher Wert, wieviel Inuslin-Einheiten für 1 BE benötigt wird.
  6. Schritt – FPE  > 5 – nur die Hälfte vom BE-Faktor
    Wenn Deine FPE in Summer über 5 FPEs gehen, rechnest Du aber der 5. FPE nur noch mit der Hälfte vom BE-Faktor
  7. Schritt – BE brechnen (hier mit 1 BE = 12g Kohlenhydrate)
    83 g Kohlenhydrate / 12 g = 6,92 BE ~ 7 BE
    Diese 7 BE musst Du leider wieder aufteilen, da auch hier die Regel BE > 5 gilt.
    Somit spritzt Du für 4 BE den normalen Faktor und für die restlichen 3 BE den halben BE-Faktor.
  8. Schritt – BE nach Grübeln, Denken, Ausprobieren spritzen
    Ich spritze nie die kompletten BEs weg, wenn ich was fettiges im Essen habe. Bei dieser Pizza mit 7 BE, würde ich 4 BE sofort korrigieren und den ganzen Rest mit den FPEs verzögern.
    Somit wären das 4 I.E. sofort (BE-Faktor = 1 I.E.) und die restlichen 1,5 I.E. (3 BE x 1/2 BE-Faktor) packe ich auf die FPE Inuslineinheiten.
  9. Schritt – Achte auf Deinen Ausgangszucker
    Bitte nicht einfach darauf lospritzen. Schau Dir auch Deinen aktuellen Blutzuckerwert an. Ist dieser zu niedrig, lasse Inuslin Einheiten je nach KE-Faktor (Korrektur-Faktor) weg. Wenn Du Sport machst sowieso.

Kleine Helferlein

Ich arbeite bei Steaks und anderen Lebensmitteln, wo ich FPEs schätzen muss, mit der APP „FatSecret„, die es auf jeden Fall für Androit gibt. Du kannst ja nicht immer Fertigfutter essen. Ne, geht gar nicht.

Kopfschmerzen? Bleib dran! Es lohnt sich.

Du kommst nur mit Übung und Auswendiglernen zu einem immer flotteren Ergebnis. Auch wenn Du es x-mal grechnet hast und es tausendmal gut geht verspreche ich Dir: Uns alle haut es trotzdem immer wieder mächtig auf die Fresse, wenn wir was neues ausprobieren.
Deine Tagesform pfeifft auf Deinen Rechenschieber. Du wirst dennoch merken, dass gewisse Dinge einfacher von der Hand gehen, wenn Du es öfters machst.

Akzeptiere Rückschläge, Misserfolge, Unter- oder Überzucker. Gib einfach nicht auf und der Erfolg lässt sich nicht aufhalten. Dafür gebe ich Dir mein Zuckerjunkie-Ehrenwort!

%d Bloggern gefällt das: