Milcheis, Softeis, Fruchteis oder Sorbet? Tipps für’s Broteinheiten (BE) Schätzen

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wir leben im Überfluss und das natürlich auch beim Naschen.

Ein, zwei oder drei Bollen Eis ist im Sommer schon fast Pflicht. Nur weil wir als Zuckerjunkies hin und wieder gefühlt das Insulin saufen müssen, um den Zucker in den Griff zu bekommen, möchten wir nicht darauf verzichten.

Faustregel für Eis mit Waffel

Milcheis 100g = ca. 24g KH = 2 BE
Softeis  100g = ca. 24g KH = 2 BE
Fruchteis 100g = ca. 28g KH = 2,3 BE
Sorbet – 100g = ca. 32g KH = 2,7 BE

1 Kugel =Milcheis = 75g (ca. 15g KH) – 100g (ca. 24g KH) – schwankt nach Herstellung

Mein persönlicher Tipp: Wenn du denkst, dass ist ein Schneeball, den du mit beiden Händen formen müsstest bzw. das Ding so ist so groß wie deine Faust, dann sind das mal locker 2-2,5 BE. Wenn du die Eiskugel fast mit deiner Faust umschliessen kannst, rechne mit 1 BE.

Presswaffeltüte – die dünne Luftikus-Waffel 0,5 – 1 BE 
Dünne Eistüte - BEs für Eistüte schätzenDiese Waffel kannst du mit 0,5 BE – 1 BE rechnen. Ich würde nur 0,5 BE berechnen, wenn es so eine kleine (ca. 15) dünne Waffel ist, die ohne Eis eher davon fliegt, als dass diese auf dem Boden landen würde.

Das sind die Dinger, die schon an sich einfach nur künstlich schmecken und glücklicherweise fast an den Eisdielen ausgestorben sind. Daher empfehle ich dir lieber das Eis im Becher zu essen oder einen Stand weiterzulaufen :).

Die „gewickelte“ Waffel – 1 BE = safety first
WaffeleistueteDiese Waffel schmeckt nicht nur gut, sondern hat aufgrund vom Zuckergehalt auch einen entsprechenden anderen BE-Wert. Je nach Größe kann es bei den Monsterwaffeln für 5-6 Bollen Eis auch schon mal 2 BEs sein. In der Regel kannst du aber mit 1 BE pro Waffel nichts falsch machen. Falsch = Zuviel BEs = Zuviel Insulin = Unterzucker

Generell gilt immer beim Schätzen: Erfahrungen sammeln und lernen.

Wenn du beim Schätzen Euch verschätzt … egal …
Regel: Lieber weniger spritzen und Notizen machen, was du vom Bauchgefühl eigentlich spritzen wolltest. Die Entwicklung vom Zucker beobachten. Kommst du in den Überzucker, notier dir wieviel Insulin zur Korrektur benötigt wurde und mach im gleichen Zeitfenster mit dem gleichen Eis am selben Stand nochmals den Test. Leckerer geht´s nicht 😉

Denk immer daran – auch als Diabetiker lernst du nur aus Fehlern
Es gibt keinen Zuckerjunkie, der nicht regelmäßig über das Ziel hinausballert. Du bist nie alleine, daher entspann dich und hebe beim nächsten Eisstand die Hand: “Zwei Kugeln in einer Waffel bitte.“ … “Mit Schokotopping?“ … “Ist der Papst katholisch? Aber sischer dat.“ 🙂

Wenn du hin und wieder was naschen möchtest und dir nicht den Kopf ständig über die BE Berechnungen machen willst, gibt es tolle Bücher, die sich mit verschiedenen Herstellern und Lebensmittelgruppen beschäftigen. So klappt´s auch mit dem Döner.

BE bequem berechnet: Über 850 Fertigprodukte, Süßigkeiten und Getränke
Thema?: 850 Fertigprodukte wie z.B. Balisto, ChioChips, McDonalds & Co also nicht der klassische Döner (7-10 BE) von nebenan.
Für wen? Alle, die sich mit dem Schätzen schwer tun und immer wieder mal Fertigprodukte essen.

Hat dir der Artikel gefallen, dann freue ich mich über eine Bewertung und teile den Artikel mit anderen Diabetikern, denen du damit weiterhelfen möchtest.

Welche Themen beschäftigen dich noch? Schreibe mir über mein Kontaktformular und ich werde es in einen meiner nächsten Blogs aufnehmen.

%d Bloggern gefällt das: