FPE Test mit Burger King X-Tra Long Western Beef

FPE – Fett Protein Einheiten – Selbstversuch der Xte

Falls du jetzt FPE nicht kennst, kommt hier ne Kurzfassung: FPE = Fett-Protein-Einheiten
Nimm einmal andere Kohlenhydrate, die schneller ins Blut gehen, z.B. Weißbrot und werfe es ans Fenster. Welch Überraschung, es fällt gleich auf den Boden. Das wären jetzt unsere „schnellen Kohlenhydrate“. Kleister das Brot jetzt mit Butter oder Schmalz voll. Was du halt gerade „klebriges“ im Kühlschrank hast. Werfe es jetzt an die Fensterscheibe und betrachte die Geschwindigkeit mit der es langsam nach unten rutscht. Jepp. Das macht Fett mit deinen Kohlenhydrate, die normalerweise schneller ins Blut gelangen sollten, wenn du eben kein Fett gleichzeitig aufnimmst. Fett kann hier alles mögliche sein und sich auch in allem verstecken wie z.B. Soßen, Dressing, Frittiertes, Sahneeis usw. Diese Verlangsamung muss du somit auch beim Essen berücksichtigen, indem du weniger Insulin am Anfang spritzt und den Rest verzögerst, um diese langsamen Kollegen später abzufangen.

Da nie alle Kohlenhydrate eingebremst werden, musst du ein Gefühl entwickeln, wieviel Insulineinheiten du von den gesamten BEs zu Beginn spritzt. Die zusätzlichen FPEs werden durch die kCal berechnet. Das schauen wir uns weiter unten im Crash-Kurs an.

Der Gegner und der Herausforderer

Ladieeees and Gentlemeeeens!, verehrtes Publikum! In der einen Ecke sehen sie den gefürchteten X-Tra Long Western Beef aus dem Hause Burger King. In der anderen Ecke der Herausforderer …. die berüchtigte und kaputte Bauchspeicheldrüseeeeee ….. * Räusper * …. Meine Damen und Herren, leider müssen wir ihnen mitteilen, dass die Bauchspeicheldrüse soeben eine Krankmeldung eingereicht hat. Aaaaaaaber wir haben kurzfristig einen Ersatz aufgetaaaaaan …. aus dem Hause Zuckerjunkieeeee diiiiiiieeeee Insuliiiiiiiin-Pumpeeeeee *die Menge tobt, dreht völlig durch, standing ovation*

OK, Schauen wir uns mal das Schwergewicht an

X-Tra Long Western Beef – pro Portion mit …

Brennwert (kCal)743,8
Fette (g)36,3
Eiweiß (g) 41
Kohlenhydrate (g) 59,1
Kohlenhydrate mittlere Pommes (g)43,4
Fett (g) Pommes12,4

Stop! Kleiner Crash-Kurs Ausflug – 100kCal = 1 FPE

100 kCal, die aus der Summe von Fett und Eiweiß entsteht, entspricht 1 FPE

Am Beispiel von den Werten vom X-Tra Long Western Beef

1 g Fett = 9 kCal (36,3 g x 9 = 326,7 kCal)
1 g Eiweiß = 4 kCal (41,1 g x 4 = 164,4 kCal

(Fett kCal + Eiweiß kCal) : 100 kCal = FPE – 1
491,1 : 100 = 4,91 ~ 5 FPE -1

Leichte Verwirrung wegen der „-1“. Einfach merken und machen: Vom FPE Ergebnis ziehst du 1 FPE ab. Hast du als Ergebnis 1 FPE stehen … vergiss es, musst somit nichts berücksichtigen, außer deinen normalen BEs 🙂

FPE + 2 Stunden

Umso mehr Fette und Eiweiße mit unseren Kohlenhydraten rumhängen wollen, desto mehr Zeit (Stunden) musst du für das „Verzögerungsinsulin“ einrechnen.

Das Ergebnis der FPE abzgl. 1 FPE addierst du mit 2 Stunden und somit bekommst du die Stunden, die du das Insulin für die FPE verzögert abgeben musst. Ich mache da mal ein ausführliches Kapitel über FPE bzw. eine eigene Seite unter Tipp&Tricks.

Beispiel: 2 FPE – 1 FPE = 1 FPE + 2 Stunden = 3 Stunden Verzögerung usw.

1 FPE – 3 Stunden
2 FPE – 4 Stunden
3 FPE – 5 Stunden
ab der 4 FPE und mehr – 7 Stunden

BE-Faktor = FPE-Faktor
Du berchnest die FPEs mit deinem ganz normalen Insulin-Faktor zur entsprechenden Tageszeit.

Mein Start-Blutzucker 167 mg/dl – Meine Berechnungen für den X-Tra Long Western Beef

Fett Protein Einheiten berechnen
Basis für BE und FPE Berechnung

Die Summe der ermittelten kCal aus Fett und Eiweiß ergaben 602,3 kCal : 100 und abgerundet kommen wir auf 6 FPE Fett-Protein-Einheiten.
Hier ziehen wir die magische -1 FPE und landen bei 5 FPE.
Gemäß meiner obigen Stundenliste musst du nun die 5 FPE + 2 Stunden rechnen und kommst auf insgesamt 7 Stunden Verzögerung.

Mein Blutzucker hatte einen Startwert von 167 mg/dl, weil ich was genascht habe 🙂 Es war gegen 11:00 Uhr, als ich meinen Gegner zum ersten Mal gebissen habe. 

Als Zielwert habe ich 120 mg/dl angepeilt und somit musste ich noch 47mg/dl zusätzlich als Korrektur (KF-35) berücksichtigen.

Ich habe in Summe 13 I.E. Insulin Einheiten ausgerechnet, die ich wie folgt mit der Pumpe verabreicht habe:

6,7 I.E. + 1,3 I.E Korrekur (KF = 35) ergaben in Summe 8 I.E. Einheiten sofort, die mir Teile von den Pommes und labbrigen Brötchen abgedecken, die sich wohl in den nächsten 2-3 Stunden als Zucker bemerkbar machen werden.

5 I.E. für die berechneten FPEs und als Verzögerung habe ich die 7 Stunden genommen.

In dem unteren Bild siehst du den Verlauf. Früher habe ich trotz Verzögerung immer noch korrigiert, wenn der Zucker so hoch (hier: 272 mg/dl) gekrabbelt ist. Du muss aber wirklich die komplette Verzögerung abwarten und sogar noch etwas mehr Zeit, weil das Insulin eben noch wirkt und nicht einfach stoppt. Wie du siehst war mein Zucker nach 7 Stunden schon fast (134 mg/dl) dort wo er landen sollte. Da das Insulin noch ein wenig nachfeuert, ging mein Zucker um 19 Uhr knapp unter meinen geplanten Zielwert 120 mg/dl. Für mich eine absolute Punktlandung, weil das Abendessen (fast immer leichte Kost) auf 19 Uhr geplant war.

Fett Protein Einheiten Selbstversuch mit Burger King
Blutzuckerverlauf mit 8 I.E. sofort und 5 I.E. für FPE über 7 Stunden

Fazit

Hier will ich dir einfach nur mal zeigen, dass es klappen kann, wenn man ordentlich rechnet.

Ich flieg auch heute noch regelmäßig auf die Nase aber ich merke mir das Ergebnis und halte es fest. Beim nächsten Mal, suche ich nach z.B. Pizza, Calzone, Spaghetti usw. und schaue, was ich zuletzt geschätzt und ausprobiert habe. Stimmen die ungefähren Portionen (mache hin und wieder Fotos vom Essen), dann passe ich evtl. etwas an. Nervt es? Ja. Nervt es mein Umfeld? Und wie, weil ich meistens doch noch am Rechnen bin, wenn die anderen angefangen haben zu essen. Ist es mir dennoch egal? Aber sicher! Du musst lernen als Zuckerjunkie eine gewisse Art der Disziplin aufzubauen, auch wenn es nervt. Ganz ehrlich, um so mehr es mein Umfeld nervt, desto mehr spornt es mich an, mir noch mehr Zeit zu lassen, um die Berechnungen noch genauer zu machen. Schließlich musst du dich ja nachher mit einem Überzucker auseinandersetzen und nicht deine Mitmenschen, die kein Zucker haben.

Ohne Notizen, wirst du sehr lange brauchen bis es klappt. Aber dennoch solltest du nie aufgeben. Es ist ganz normal, dass du hier auf die Nase fallen kannst. Aufstehen und nochmal das gleiche Menü bestellen 🙂

Mit einem Zitat von Mike Tyson möchte diesen Blog für heute beenden

Disziplin heißt, etwas, das man hasst, zu tun, so zu tun, als liebte man es. Mike Tyson (*1966)

Ich danke dir für´s lesen
dein Zuckerjunkie

*** Jetzt bist du dran ***
Welche Erfahrungen hast du mit deinem Zucker schon gemacht? Welche Stories hast du zu erzählen, um mit anderen diese Erfahrung zu teilen? Wie gehst du z. Bsp. mit deinem Über- oder Unterzucker um?

Welche Themen interessieren dich? Schreibe mir deine Wünsche über das Kontaktformular.

Ich freue mich am meisten über ein Kommentar, ob es dir gefallen hat oder ob du anderer Meinung bist.

Abonniere den Blog, wenn er dir gefallen hat und verpasse keinen Beitrag mehr. Wenn du andere Personen kennst, die vor ähnlichen Situationen stehen, so teile diesen Blog und helfe ihnen.

Wir lesen uns,
dein Zuckerjunkie

%d Bloggern gefällt das: